Allgemeine Geschäftsbedingungen AGB

1. Geltungsbereich

Folgende Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) sind Bestandteil aller mit webspace-billiger.com – Marcel Schweiger (im nachfolgenden auch Anbieter genannt) geschlossenen Verträge.
Die AGB sind im Internet unter webspace-billiger.com jederzeit frei abrufbar und können vom Kunden ausgedruckt werden.
Leistungen seitens des Anbieters werden ausschließlich auf der Grundlage dieser AGB erbracht.
Sie gelten auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht ausdrücklich vereinbart werden.

webspace-billiger.com behält sich das Recht vor, diese AGB zu ergänzen oder zu verändern.
Sie gelten als durch den Kunden angenommen, wenn dieser nicht binnen einer Frist von einem Monat nach Veröffentlichung auf der Homepage widerspricht.
Der Kunde wird über jegliche Ergänzungen/Änderungen der AGB per E-Mail informiert.

Widerspricht der Kunde fristgemäß, so ist der Anbieter berechtigt, den Vertrag zu dem Zeitpunkt des Inkrafttretens zu kündigen.
Erfolgen die Änderungen/ Ergänzungen zu Ungunsten des Kunden, kann der Kunde das Vertragsverhältnis innerhalb eines Monats nach Absenden der E-Mail kündigen.

2. Vertragsbedingungen-, Dauer/ Kündigung

Der Vertrag wird auf unbestimmte Zeit geschlossen. Er kommt durch das Angebot des Anbieters und durch die Annahme des Auftrages und Einrichtung des Webspace und der dazu gehörigen Zugangsdaten zustande.
Bei Domainregistrierungen ist die Annahme des Auftrages durch den Anbieter maßgeblich und schließt somit den Vertrag.
Sollte nach der 2-wöchigen Testphase keine schriftliche Kündigung erfolgen, wird der Vertrag auf unbestimmte Zeit geschlossen.

Vertragsdauer ist die jeweils in den einzelnen Angeboten angegebene Mindestlaufzeit (zwischen 3 und 12 Monaten) und verlängert sich automatisch um den jeweils gleichen Zeitraum, wenn der Vertrag nicht fristgemäß gekündigt wird.
Dies ist jederzeit von beiden Seiten ohne Angabe von Gründen möglich. Die Kündigungsfrist beträgt einen Monat zum Ende der Mindestlaufzeit.

Bei vorzeitiger Kündigung eines Vertrages besteht kein Anspruch auf Rückerstattung bereits im Voraus bezahlter Beträge.
Jede Kündigung bedarf zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform (Fax oder Post, keine E-Mail). Maßgeblich für die Rechtzeitigkeit einer Kündigung ist der Zeitpunkt des Zugangs.

3. Leistungsumfang

Der Leistungsumfang ergibt sich aus dem Angebot, wie es mit dem Bestellformular verknüpft bzw. verbunden ist bzw. wie es auf der HomePage angegeben ist. Maßgeblich ist das Internet-Angebot zum Zeitpunkt der Bestellung.

4. Zahlungsbedingungen/ Preise

Entgelte für die gesamte Mindestlaufzeit sind im Voraus fällig. Die Rechnungsstellung erfolgt in der Regel mit dem Tage der Übermittlung der Zugangsdaten per E-Mail. Im Verzugsfall ist webspace-billiger.com berechtigt,
die entsprechende Internet-Präsenz des Kunden zu sperren. Kommt der Kunde im darauf folgenden Monat mit einem Betrag in Verzug, der einem monatlichen Entgelt entspricht, kann webspace-billiger.com das Vertragsverhältnis
aus wichtigem Grund ohne Einhaltung einer Frist kündigen.

Sofern der Kunde am Lastschriftverfahren teilnimmt, hat er dafür Sorge zu tragen, dass sein Konto im Abbuchungszeitraum ausreichende Deckung aufweist.
Sollte dem Auftragnehmer durch die Zahlungsverweigerung des kontoführenden Instituts Kosten entstehen, wird der Kunde diese auf Anforderung unverzüglich erstatten (15,00 EUR).

5. seit 01.04.2020 nicht mehr geltend

6. Inhalte von Internet-Seiten

Der Kunde ist für den Inhalt seiner Webseiten selbst verantwortlich und stellt webspace-billiger.com von jeglichen Ersatzansprüchen Dritter im Zusammenhang mit der Veröffentlichung unzulässiger Inhalte frei.
Der Kunde hat missbräuchliche Nutzungen und rechtswidrige Handlungen im Internet zu unterlassen und sicherzustellen, dass durch die eigene Präsenz (inklusive Skripte, Datenbanken, Programme, etc.) keine Rechte von Dritten
oder Angebote anderer Kunden beeinträchtigt werden. Der Kunde haftet für alle Folgen und Nachteile die dem Anbieter und seinen Kunden durch die missbräuchliche oder rechtswidrige Verwendung von Diensten des Anbieters oder
dadurch entstehen, dass der Kunde seinen sonstigen Obliegenheiten nicht nachkommt.

Der Kunde verpflichtet sich, auf seinem Webspace keine rechtwidrigen oder erotischen (FSK 16, FSK18) Inhalte zu hinterlegen, noch in irgendeiner Form auf diese hinzuweisen oder Links auf solche Angebote zu veröffentlichen.

7. Datenschutz

Der Anbieter speichert alle Daten des Kunden während der Dauer des Vertragsverhältnisses elektronisch, insbesondere zur Erfüllung der Vertragszwecke, für Abrechnungszwecke und für Domainregistrierungen.
webspace-billiger.com wird diese Daten streng vertraulich behandeln und nicht an unberechtigte Dritte weitergeben.

Dem Kunden ist bekannt, dass Name und Adresse des Nutzungsberechtigten einer Domain in verschiedenen Internet-Datenbanken dauerhaft gespeichert werden und für jedermann einsehbar sind.
Der Kunde trägt das Risiko, dass Daten im Übertragungsweg des Internet möglicherweise ausgewertet oder abgehört werden können. Der Kunde verpflichtet sich, das persönliche Passwort zu seiner Zugangskennung sorgfältig
und vor dem Zugriff Dritter geschützt aufzubewahren sowie es vor Missbrauch und Verlust zu schützen. Ferner hat der Kunde dieses Passwort auf Anforderung von webspace-billiger.com abzuändern.
Der Kunde haftet für jeden Missbrauch, der aus einer unbefugten Nutzung der Zugangsdaten resultieren.

Der Anbieter wird dem Kunden auf Verlangen jederzeit über die gespeicherten Daten, soweit es ihn betrifft, vollständig und unentgeltlich Auskunft per E-Mail erteilen.

8. Domainnamen

Der Anbieter veranlasst nach Vertragsabschluss die Beantragung des gewünschten Domainnamens bei dem jeweils zuständigen Registrar (z.B. bei .de die DENIC). Es gelten bei der Registrierung ausschließlich
die Richtlinien und Bestimmungen des Registrars. Da webspace-billiger.com bei der Vergabe von Domains lediglich als Vermittler tätig wird, geht der Kunde Verträge mit Organisationen, wie z.B. der DENIC, direkt ein.

webspace-billiger.com hat keinerlei Einfluss auf die Vergabe und haftet nicht dafür, falls die beantragte Domain des Kunden nicht frei von Rechten und Ansprüchen Dritter sein sollte.
Sollte ein beantragter Domainname bis zur Weiterleitung an den Registrar bereits vergeben sein, kann der Kunde einen anderen Domainnamen wählen, oder vom Vertrag zurücktreten.

Wird der Anbieter beauftragt einen Providerwechseln (KK-Antrag) durchzuführen, so berechtigt die Ablehnung des KK-Antrags seitens des bisherigen Providers nicht den Rücktritt vom Vertrag.
Muss der KK-Antrag erneut gestellt werden, weil eine nachträgliche Zustimmung des bisherigen Providers nicht möglich ist, so hat der Kunde diese einmaligen Kosten zu tragen (10,00 EUR ).

Während der Dauer eines KK-Antrages kann die Domain u. U. nicht erreichbar sein. Der Kunde stellt webspace-billiger.com diesbezüglich von sämtlichen Ansprüchen frei.
Die Domainlaufzeit beträgt jeweils 12 Monate.

9. Haftungsbeschränkungen

Der Anbieter übernimmt keine Haftung für Schäden, die aufgrund eines Serverausfalls, technischer Probleme, Datensicherheit oder Datenverlust entstehen, außer man kann ihm grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz nachweisen.
Der Kunde ist für die Sicherung seiner Daten selbst verantwortlich. Leistungsausfälle aufgrund höherer Gewalt, die die Leistungserbringung von webspace-billiger.com erschweren oder unmöglich machen, hierzu gehören u.a.
Streik, Ausfall von Kommunikationsnetzen, sonstige technische Probleme, oder Störungen im Bereich von Drittbetrieben, befreien webspace-billiger.com von der Leistungspflicht.

Der Kunde stellt webspace-billiger.com diesbezüglich von sämtlichen Ansprüchen Dritter frei. Der Anbieter ist nur Schadenersatzpflichtig, wenn er den Ausfall selbst zu verantworten hat und haftet nicht für evtl. entgangene Gewinne.
Ansonsten werden Ausfallzeiten nur erstattet, wenn webspace-billiger.com den Fehler selbst verschuldet hat und der Ausfallzeitraum mehr als drei Werktage beträgt.

10. Gerichtsstand

Ausschließlicher Gerichtsstand ist Recklinghausen oder ein anderer gesetzlicher Gerichtsstand nach Wahl des WebHostings-Anbieters webspace-billiger.com

11. Widerrufsbelehrung
Sofern der Kunde ein Verbraucher gemäß §13 BGB ist, steht dem Kunden folgendes gesetzliche Widerrufsrecht zu:

Sofern der Kunde bei der Bestellung nicht die sofortige Ausführung der Dienstleistung durch den Anbieter gewünscht und damit verbunden ausdrücklich auf des gesetzliche Widerrufsrecht verzichtet hat, steht dem Kunden das Recht zu,
binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um das Widerrufsrecht auszuüben, müssen der Kunde uns an:

webspace-billiger.com
Marcel Schweiger (Geschäftsführer)
Merveldtstr. 103
D-45663 Recklinghausen
Fax:+49 (0) 3212 – 616 4471
E-Mail: info@webspace-billiger.com

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder
E-Mail) über seinen Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Als Kunde können Sie dafür
das beigefügte Muster – Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die
Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben,
dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstige Standardlieferung gewählt haben) unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen,
an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn,
mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen
wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt,
zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Ende der Widerrufsbelehrung

Das vorstehende Widerrufsrecht gilt nicht, sofern das Rechtsgeschäft Ihrer gewerblichen oder beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.<br />

AGB Version Stand: 01.04.2020